Blaulichtmeile II / 2017

Am 16.09.2017 fand auf dem Wasserplatz wieder die Blaulichtemeile statt. Im zweiten Teil, der erste fand Anfang des Jahres statt, stand die praktische Ausbildung im Vordergrund. Unterstützt wurden wir dabei vom THW Ortsverband Bünde, dem Löschzug Hunnebrock der Freiwilligen Feuerwehr Bünde, und dem Deutschen Roten Kreuz aus Spenge.

Der Tag begann mit einem fantastischem Sonnenaufgang über der Weser und wir hatten abermals mit dem Wetter Glück. Nach einem kurzem Einführungsunterricht begann die Ausbildung auf den Stationen.

 

 

 

 

 

Auf Station 1 bildete die Feuerwehr Brandbekämpfung von Bränden in der Entstehungsphase aus. Die unterschiedlichen Typen und Handhabungen von Handfeuerlöschern, grundsätzliche Verhaltensweisen und Herangehensweisen an Brände wurden eindrucksvoll mit Beispielen aus der Praxis erläutert. Ein praktischer Teil rundete diese Station ab.

 

 

 

 

Auf Station 2 wurde vom THW mittels Hydraulikschere und -Spreizer das Öffnen eines verunglücktem Fahrzeuges ausgebildet. Nach der Einweisung in das Gerät konnte sich Matthias erst mit einem Hammer, anschliessend mit richtigem Gerät an der Öffnung einer Türe versuchen. Jens gab ihr im Anschluss den Rest, sodass der Zugang zum Verletzten im Fahrzeug gewährleistet war.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Station 3 und 4 fanden in den U-Räumen statt. Auf Station 3 wurden verschiedene Situation dargestellt, auf die man im Alltag treffen kann. Schlaganfall Patienten, Schlägerei mit betrunkenen Personen, Arbeitsunfälle. Die Darsteller des Roten Kreuzes simulierten sehr realitätsnah Stresssituationen, die man bei der „normalen“ Erste-Hilfe Ausbildungen so nicht erlebt. Auf Station 4 wurde die HLW wiederholt und an Puppen geübt.

 

 

 

 

Das Drumherum hat auch wieder gepasst. Neben gutem Wetter sorgte der FwRes auch für ausreichend Kaffee und Essen.

 

 

 

 

 

Zum Ende der Ausbildung wurde unter den Augen aller Anwesendem das Dach des Fahrzeuges abgetrennt.

 

 

 

 

Beim abschliessenden Abschlussantreten bedankte sich die Kreisgruppe bei den Ausbildern mit unserem Wappen und einem dreifachem Anker Wirf!  für die gelungene Ausbildung.

 

 

 

 

Ein rundum gelungener Tag, der Teilnehmern wie auch Ausbildern viel Spass gemacht, Wissen vertieft und Neues vermittelt hat.

Vielen Dank an alle Ausbilder und Organisatoren – das sollte in dieser Form sicherlich im kommenden Jahr wiederholt werden.

TH